Wegen Masken-Attesten: Razzien in Arztpraxen

Fr 27. Nov. 2020 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

Weil er sechs Atteste aus­gestellt hat­te, die Patien­ten von der Maskenpflicht befreien, wurde bei einem Arzt in Nord­bay­ern die Prax­is durch­sucht und Com­put­er, Handy sowie Tech­nik mit Patien­ten­dat­en beschlagnahmt. Der Bam­berg­er Arzt Dr. Ernst Tre­bin erzählt auf Youtube im Inter­view mit Franken­Media, dass er am Mittwoch Besuch von einem Polizeikom­man­do mit fünf Beamten und ein­er Staat­san­wältin mit einem Durch­suchungs­beschluss bekom­men habe. Ihm sei mit­geteilt wor­den, gegen ihn laufe ein Ermit­tlungsver­fahren wegen des Ausstel­lens von unrichti­gen Gesund­heit­szeug­nis­sen. Er habe von einem weit­eren Kol­le­gen per­sön­lich erfahren, dass auch bei ihm eine Durch­suchung stattge­fun­den habe, von zwei weit­eren solch­er Aktio­nen „ziem­lich zeit­gle­ich“ habe er gehört. Auf­fal­l­end ist, dass in den großen Medi­en kaum über die Aktion berichtet wird. Auch auf der Seite der Polizei in Bam­berg ist keine Pressemit­teilung zu find­en. Zwei Berichte auf dem Inter­net­por­tal der Region­alzeitung bestäti­gen die Durch­suchungsak­tio­nen (hier und hier). (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest