Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Beim mut­maß­lich Mas­ken-frei­en Urlaub an der Meck­len­bur­gi­schen Seen­plat­te soll Mer­kels Haus-und Hof­vi­ro­lo­ge, der hei­li­ge Chris­ti­an Dros­ten von drei Dau­er­cam­pern „ver­un­glimpft“ wor­den sein. Dros­ten zeig­te sich extrem dünn­häu­tig und rief dar­auf­hin die Poli­zei. Chris­ti­an Dros­ten, der Coro­na-Flüs­te­rer der Bun­des­re­gie­rung, wur­de am ver­gan­ge­nen Sams­tag offen­bar beim Cam­pen auf einem Zelt­platz im süd­li­chen Meck­len­burg-Vor­pom­mern „bedroht“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest