Weitere Artikel:

Wagen­knecht: „Coro­na­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung um einen Wort­bruch reicher“

So 20. Mrz. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von reit​schus​ter​.de — Wie­der mel­det sich Sah­ra Wagen­knecht über ihre Face­book-Sei­te zu Wort. Und wie­der rech­net sie mit der Bun­des­re­gie­rung ab – die mit ihrer Coro­na-Poli­tik zum Geis­ter­fah­rer inner­halb Euro­pas gewor­den ist. Wagen­knecht schreibt in ihrem Post vom 19. März: „Es gibt ein abso­lu­tes Ende aller Maß­nah­men und alle Maß­nah­men enden spä­tes­tens mit dem Früh­lings­be­ginn am 20. März 2022.“ Wer an die­sen Satz von Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Busch­mann oder zumin­dest an die Redu­zie­rung aller Maß­nah­men auf einen Basis­schutz geglaubt hat, weiß seit dem Beschluss des neu­en Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes, dass die Coro­na­po­li­tik der Bun­des­re­gie­rung nun um einen Wort­bruch rei­cher gewor­den ist. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest