Weitere Artikel:

Viro­lo­ge Stre­eck nimmt Impf­lin­gen Wind aus den Segeln: Mil­der Ver­lauf durch Imp­fung nicht belegt

Do 31. Mrz. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: repor​t24​.news

Immer wie­der hört man von stol­zen Impf­lin­gen, die trotz drit­ter oder vier­ter Imp­fung an Covid erkran­ken, sich über einen mil­den Ver­lauf freu­en und mit der Inbrunst der Über­zeu­gung zum Bes­ten geben: „Gut, dass ich geimpft bin! Unge­impft wäre es mir bestimmt schlecht gegan­gen.“ Ver­nunft­be­gab­te Bür­ger lachen dar­über schon lan­ge – ist der mil­de Ver­lauf bei Covid-19 doch ohne­hin erwie­se­ner­ma­ßen Stan­dard. Wider­spruch von offi­zi­el­len Stel­len war den­noch nie zu ver­neh­men… Bis jetzt. Der Viro­lo­ge Hen­drik Stre­eck befür­wor­tet die Covid-Imp­fung zwar aus­drück­lich, darf aber den­noch als eines der kri­tischs­ten Mit­glie­der des „Coro­na-Exper­ten­rats“ der Bun­des­re­gie­rung gel­ten. So sieht er den gesetz­li­chen Impf­zwang kri­tisch und mahn­te bereits, dass die Wirk­sam­keit von Vak­zi­nen, die alle paar Mona­te aufs Neue ver­ab­reicht wer­den müs­sen, hin­ter­fragt wer­den soll­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest