Weitere Artikel:

Vier, nicht drei Mil­lio­nen Impf­do­sen lan­de­ten im Müll – und damit hun­der­te Mil­lio­nen Euro

So 17. Jul. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: ansa​ge​.org

Je mehr die Covid-Impf­stof­fe berech­tig­ter- und über­fäl­li­ger­wei­se in Ver­ruf gera­ten und je mehr Deut­sche, auch geimpf­te, ange­sichts der bis­he­ri­gen aber­wit­zi­gen Neben­wir­kungs­bi­lanz ins Lager der Impf­kri­ti­ker und ‑geg­ner wech­seln, umso ner­vö­ser wer­den die Phar­ma-Kama­ril­la und ihre poli­ti­sche Lob­by, wie sich die ihr von den Regie­run­gen ver­spro­che­nen Ertrags­mo­del­le und Busi­ness­plä­ne künf­tig rea­li­sie­ren las­sen. Die skru­pel­lo­ses­ten und durch­ge­knall­tes­ten ihrer poli­ti­schen Erfül­lungs­ge­hil­fen – nament­lich Karl Lau­ter­bach – hal­ten zwar an der Emp­feh­lung einer Viertimp­fung fest (obwohl von die­ser alle Exper­ten abra­ten und sie über­haupt kei­ne Effek­te mehr bringt, es sei denn schäd­li­che); doch sie ste­hen zuneh­mend auf ver­lo­re­nem Pos­ten – zumal ihre Ver­su­che, die Deut­schen per Impf­pflicht zum wie­der­keh­ren­den „Dau­er­fi­xen“ zu zwin­gen, im Bun­des­tag kra­chend geschei­tert sind. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest