Weitere Artikel:

Ver­tre­ter der Impf­ge­schä­dig­ten ist empört: Staats­an­walt weist 53-sei­ti­ge Straf­an­zei­ge zurück

Fr 19. Mrz. 2021 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Schwe­re Neben­wir­kun­gen und Todes­fäl­le nach Astra­Ze­ne­ca-Imp­fun­gen haben in Deutsch­land einen Impf­stopp mit die­sem Vak­zin aus­ge­löst. Aber auch nach Imp­fun­gen mit dem Bio­N­Tech/P­fi­zer-Prä­pa­rat tra­ten Todes­fäl­le in Pfle­ge­hei­men auf. Um einen Zusam­men­hang zwi­schen Imp­fung und Tod zu über­prü­fen, hat Pati­en­ten­ver­tre­ter Tobi­as Schmid eine Straf­an­zei­ge bei allen Staats­an­walt­schaf­ten in Deutsch­land ein­ge­reicht. Mit dem Ergeb­nis will er sich nicht zufrie­den­ge­ben. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest