Weitere Artikel:

(Ver­bre­cher regie­ren!) Game on: Regie­rung setzt sich bei Impf­pflicht selbst unter Zug­zwang — Kabi­nett beschließt Ver­trä­ge mit Impf­stoff­her­stel­lern bis 2029

Mi 16. Mrz. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Dani­el Wein­mann — Heu­te hat Karl Lau­ter­bach einen ganz beson­de­ren Grund zum Fei­ern. Ver­mut­lich hat er sogar bereits mit einem guten Wein auf die fro­he Bot­schaft ange­sto­ßen, die sein Minis­te­ri­um nicht fünf vor, son­dern neun Minu­ten vor Zwölf via Twit­ter ver­brei­tet hat. „Ich trin­ke jeden Tag Wein“, ver­riet er schließ­lich im ver­gan­ge­nen Juli dem „Spie­gel“. „Das Kabi­nett hat beschlos­sen, mit 5 Unter­neh­men Ver­trä­ge zur Bereit­stel­lung von #COVI­D19-Impf­stof­fen bis zum Jahr 2029 abzu­schlie­ßen“, ver­kün­de­te das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um. Dazu, wie könn­te es anders sein, eine Stel­lung­nah­me von Deutsch­lands obers­tem Pan­de­mie-Beauf­trag­ten: „So stel­len wir sicher, dass künf­tig schnell die Bevöl­ke­rung mit #Impf­stoff ver­sorgt wer­den kann.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest