USA: Sheriffs kämpfen gegen Impfzwang und für die Rechte und Freiheiten der Bürger

Do 30. Sep. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

Immer mehr Sher­iffs in den USA weigern sich, die Anord­nung des Präsi­den­ten ein­er betrieblichen Impf­pflicht in allen Fir­men mit mehr als hun­dert Angestell­ten polizeilich durchzuset­zen. Die Sher­iffs in den USA sind die Chefs der lokalen Polizeibehörde eines Land­kreis­es oder Coun­ties und haben je nach dessen Größe viele, manch­mal hun­derte Mitar­beit­er. Nor­maler­weise wer­den sie für vier Jahre von den Ein­wohn­ern auf ein­er Gemein­de­v­er­samm­lung gewählt und sind diesen und der Ver­fas­sung verpflichtet.  Ein tex­anis­ch­er Sher­iff – Sher­iff Bo Stall­man aus Bra­zo­ria Coun­ty – ver­glich die Hand­lun­gen Joe Bidens zulet­zt mit denen der Atten­täter des 11. Sep­tem­bers. In einem Brief an alle Mitar­beit­er des Sher­iff-Büros hielt er fest: (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest