Weitere Artikel:

Unsin­nig­keit bewie­sen: Jeder Drit­te trägt Mas­ke falsch oder gar nicht – bis­lang ohne jeg­li­che Folgen

Mo 17. Aug. 2020 | Politik und Medien

Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Bei Kon­trol­len in Baden-Würt­tem­berg stell­te sich her­aus, dass im Schnitt jeder drit­te Bür­ger die Mas­ken falsch trägt. Hin­zu kommt eine gro­ße Zahl von Ver­stö­ßen gegen die Mas­ken­pflicht. Hät­ten jene, die die Mas­ken für unab­ding­bar hal­ten, recht, dann hät­ten allei­ne die­se fest­ge­stell­ten Nach­läs­sig­kei­ten im dritt­be­völ­ke­rungs­stärks­ten Bun­des­land zu kata­stro­phen pan­de­mi­schen Explo­sio­nen füh­ren müs­sen. Umge­kehrt bestä­tigt deren Aus­blei­ben aller­dings ein­drucks­voll, dass die Mas­ken letzt­lich für das Coro­na-Infek­ti­ons­ge­sche­hen voll­kom­men irrele­vant sind. Wenn – wie die Resul­ta­te der Poli­zei­kon­trol­len im „Länd­le“ erga­ben, über die der „Süd­west­funk“ (SWR) berich­tet – ein der­art hoher Anteil in der Flä­che die Mas­ken nicht oder nicht rich­tig trägt, ohne dass es irgend­wo des­we­gen zu „Aus­brü­chen“ kam, dann steht ihre empi­ri­sche Nutz­lo­sig­keit außer Fra­ge. Es sind genau immer wie­der Mel­dun­gen wie die­se, die vie­le Men­schen schlicht nicht mehr dar­an glau­ben las­sen, dass die Coro­na-Maß­nah­men wirk­lich einem kon­kre­ten gesund­heit­li­chen Zweck die­nen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest