Weitere Artikel:

Uni­kli­nik Regens­burg wen­det sich mit Bet­tel-Brief an unge­impf­te Mit­ar­bei­ter — Bay­ern rudert bei sek­to­ra­ler Impf­pflicht zurück

Di 9. Aug. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Kai Reb­mann — Die Mit­ar­bei­ter im Gesund­heits­we­sen durch­lau­fen seit nun­mehr zwei­ein­halb Jah­ren ein Wech­sel­bad der Gefüh­le. Zu Beginn der soge­nann­ten Pan­de­mie wur­den Ärz­te, Pfle­ger und Kran­ken­schwes­tern noch beklatscht und beju­belt, dann droh­te man ihnen mit Betre­tungs- und Beschäf­ti­gungs­ver­bo­ten für den Fall, dass sie sich nicht „voll­stän­dig imp­fen“ las­sen, nur um jetzt fest­zu­stel­len, dass man auf die­se Fach­kräf­te ja gar nicht ver­zich­ten kann. Die­se eigent­lich schon län­ger bekann­te Erkennt­nis brach sich inzwi­schen auch in Bay­ern Bahn, so dass das Staats­mi­nis­te­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge (StMGP) bei der sek­to­ra­len Impf­pflicht in der ver­gan­ge­nen Woche zum Zurück­ru­dern anset­zen muss­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest