Und nochmal: Verschlimmert die Impfung womöglich COVID?

Di 31. Aug. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: achgut.com

Man nen­nt das Phänomen “anti­body depen­dent enhance­ment” (ADE), dabei führt die Imp­fung dazu, dass eine Neuin­fek­tion mit dem Erreger viel schlim­mer ver­läuft als ohne Imp­fung. Ich habe das für über­trieben gehal­ten, aber neue Hin­weise sind beun­ruhi­gend. Liebe Leser, der nun fol­gende Beitrag ist für Nicht-Fach­leute pas­sagen­weise recht schwierig zu ver­ste­hen, die Kon­se­quen­zen daraus sind jedoch eingängig. Will sagen: Wir stochern hin­sichtlich der Neben- und Fol­gewirkun­gen der Covid-Imp­fun­gen auf­grund fehlen­der Langzeit-Unter­suchun­gen vielfach im Dunkeln, es scheint auch der poli­tis­che Wille zu fehlen, möglichst schnell eine bessere Daten­lage zu schaf­fen. Die vorhan­de­nen und sich allmäh­lich ergänzen­den Infor­ma­tio­nen rat­en jedoch zunehmend zu noch größer­er Vor­sicht, von Ent­war­nung hin­sichtlich der poten­ziellen Gefährlichkeit der Imp­fung kann nun wirk­lich keine Rede sein, denn wie in diesem Artikel zu lesen ist, ver­größert sie mit zunehmender Wahrschein­lichkeit sog­ar das Risiko ein­er ern­sthaften Erkrankung. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest