Weitere Artikel:

Und noch­mal: Ver­schlim­mert die Imp­fung womög­lich COVID?

Di 31. Aug. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: ach​gut​.com

Man nennt das Phä­no­men “anti­bo­dy depen­dent enhan­ce­ment” (ADE), dabei führt die Imp­fung dazu, dass eine Neu­in­fek­ti­on mit dem Erre­ger viel schlim­mer ver­läuft als ohne Imp­fung. Ich habe das für über­trie­ben gehal­ten, aber neue Hin­wei­se sind beun­ru­hi­gend. Lie­be Leser, der nun fol­gen­de Bei­trag ist für Nicht-Fach­leu­te pas­sa­gen­wei­se recht schwie­rig zu ver­ste­hen, die Kon­se­quen­zen dar­aus sind jedoch ein­gän­gig. Will sagen: Wir sto­chern hin­sicht­lich der Neben- und Fol­ge­wir­kun­gen der Covid-Imp­fun­gen auf­grund feh­len­der Lang­zeit-Unter­su­chun­gen viel­fach im Dun­keln, es scheint auch der poli­ti­sche Wil­le zu feh­len, mög­lichst schnell eine bes­se­re Daten­la­ge zu schaf­fen. Die vor­han­de­nen und sich all­mäh­lich ergän­zen­den Infor­ma­tio­nen raten jedoch zuneh­mend zu noch grö­ße­rer Vor­sicht, von Ent­war­nung hin­sicht­lich der poten­zi­el­len Gefähr­lich­keit der Imp­fung kann nun wirk­lich kei­ne Rede sein, denn wie in die­sem Arti­kel zu lesen ist, ver­grö­ßert sie mit zuneh­men­der Wahr­schein­lich­keit sogar das Risi­ko einer ernst­haf­ten Erkran­kung. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest