Weitere Artikel:

Ukrai­ne über Nacht kein Coro­na-Hoch­ri­si­ko­ge­biet mehr – bei nur 34,5 Pro­zent Impfquote

Mo 28. Feb. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: de​.rt​.com

Das Robert Koch-Insti­tut stuft die Ukrai­ne und auch eini­ge unmit­tel­ba­re Nach­bar­län­der nicht mehr als Hoch­ri­si­ko­ge­bie­te ein. Das erleich­tert die Ein­rei­se von Flücht­lin­gen. Weiß­russ­land und die Rus­si­sche Föde­ra­ti­on sind wei­ter­hin als Risi­ko­ge­bie­te ein­ge­stuft. Das Robert Koch-Insti­tut aktua­li­siert regel­mä­ßig auf sei­ner Sei­te die Infor­ma­tio­nen zu Hoch­ri­si­ko­ge­bie­ten. So heißt es offi­zi­ell auf der Sei­te: “Infor­ma­tio­nen zur Aus­wei­sung inter­na­tio­na­ler Risi­ko­ge­bie­te durch das Aus­wär­ti­ge Amt, BMG und BMI.” Am 25. Febru­ar wur­de die Sei­te um 13:30 Uhr mit fol­gen­dem Hin­weis ver­se­hen: (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest