Weitere Artikel:

Übersterb­lich­keit steigt: Töten die expe­ri­men­tel­len Gen­sprit­zen unse­re Kinder?

Fr 8. Jul. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege, Angepinnt

Quel­le: repor​t24​.news

Daten von Euro­mo­mo und dem Vac­ci­ne­tra­cker der EU zei­gen eine Kor­re­la­ti­on zwi­schen den Imp­fun­gen von Kin­dern und einer stei­gen­den Sterb­lich­keit in der Alters­grup­pe bis 14 Jah­ren. Wann reagie­ren Wis­sen­schaft und Poli­tik – oder ist alles bloß “Zufall”? Wie Report24 seit Mona­ten unter Beru­fung auf Stu­di­en und Unter­su­chun­gen berich­tet, sor­gen die expe­ri­men­tel­len Covid-Impf­stof­fe offen­sicht­lich für mehr Pro­ble­me, als die Regie­ren­den in Ber­lin, Wien, Brüs­sel, Washing­ton & Co zuge­ben wol­len. Ins­be­son­de­re die Ver­ab­rei­chung der hoch-expe­ri­men­tel­len mRNA-Shots an Kin­der und Jugend­li­che, die nach­weis­lich kaum durch das Coro­na­vi­rus gefähr­det sind, steht im Fokus der Kri­tik – auch von Wis­sen­schaft­lern und Ärz­ten. Selbst ein Gericht in Uru­gu­ay hat nun die Covid-Imp­fung von Kin­dern aus­ge­setzt – Fra­gen zu Sicher­heit und Wirk­sam­keit der Imp­fung konn­ten nicht zufrie­den­stel­lend beant­wor­tet wer­den. Und nicht nur das: auch eine Pseu­dostu­die, die zur Recht­fer­ti­gung von Kin­der-Imp­fun­gen her­an­ge­zo­gen wur­de, muss­te kor­ri­giert wer­den. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest