Ber­lin – Wir leben in einem Links- und nicht in einem Rechts­staat. Und so ist es wohl üblich, dass die Bür­ger stän­dig gegen die Regie­rung kla­gen muss, weil die­se sich nicht um Recht und Gesetz küm­mern. Die Fol­gen sind fatal:

Die Coro­na­kri­se hat zu einer Kla­ge­wel­le vor deut­schen Gerich­ten geführt. Laut einer Umfra­ge des Deut­schen Rich­ter­bun­des haben die Ver­fas­sungs- und Ver­wal­tungs­ge­rich­te in mehr als 10.000 Ver­fah­ren die Coro­na-Anord­nun­gen von Bund, Län­dern und Gemein­den über­prüft. Das berich­tet der „Spie­gel“.

Wei­ter­le­sen

Pin It on Pinterest