Weitere Artikel:

„Trotz Vier­fachimp­fung“: Baer­bock lei­det nach Coro­na-Infek­ti­on Eine Prä­po­si­ti­on gibt Rät­sel auf

Mi 13. Jul. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

„Anna­le­na Baer­bock machen immer noch die Nach­wir­kun­gen ihrer Coro­na-Infek­ti­on zu schaf­fen. Die Außen­mi­nis­te­rin war Anfang Juni erkrankt. Jetzt sagt sie: ‘Es hat mich wirk­lich nie­der­ge­streckt, trotz Vier­fachimp­fung. Ich lag vier Wochen lang flach.‘“ Das ist heu­te bei Focus Online und in vie­len ande­ren Medi­en so nach­zu­le­sen. Ich mache aus mei­nem Her­zen kei­ne Löwen­gru­be, und dar­um möch­te ich Ihnen nicht vor­ent­hal­ten, was mein ers­ter Gedan­ke war, als ich das las – auch wenn er den neu­deut­schen Straf­tat­be­stand der „poli­ti­schen Ket­ze­rei“ erfüllt: „War­um sag­te sie ‘trotz‘ Imp­fung? Woher nimmt sie ihre Gewiss­heit, dass es nicht sogar an der Imp­fung lie­gen könn­te?“ So weit, so ket­ze­risch mein ers­ter Gedan­ke. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest