STIKO-Chef gibt keine Empfehlung für Auffrischungsimpfungen

Fr 2. Jul. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

Die Rufe nach den soge­nan­nten „Booster“-Impfungen zur „Auf­frischung“ des Impf­schutzes scheinen derzeit­ig all­ge­gen­wär­tig – vor allem für Karl Lauter­bach gibt es dies­bezüglich kein Hal­ten mehr. Experten sehen die The­matik allerd­ings kri­tis­ch­er: Nach­dem in den USA schon Experten des CDC die schlechte Daten­lage bemän­gelt und von all­ge­meinen Nachimp­fun­gen zunächst abger­at­en haben, schließt sich dem nun auch der Chef der Ständi­gen Impfkom­mis­sion Thomas Mertens an.  Er gibt zu bedenken, dass für eine solide Entschei­dung für oder gegen die Nachimp­fun­gen noch weit­ere Dat­en und mehr Zeit notwendig seien. Im Laufe des Som­mers wür­den neue Dat­en erwartet, die Auf­schluss über wichtige Immunpa­ra­me­ter geben kön­nten. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest