Standhaft gegen 3G-Diktat: Corona-Regime lässt Mut-Studentin abführen

Mi 3. Nov. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Die Wirtschaft­suni­ver­sität (WU) in Wien tut sich als beson­ders regierungstreu und diskri­m­inierend im Umset­zen der sinnbe­fre­it­en Maß­nah­men des Coro­na-Regimes her­vor. Wie Wochen­blick berichtete, wer­den geimpfte und stichver­mei­dende Stu­den­ten an der WU mit­tels unter­schiedlich­er Stick­er gebrand­markt. Ein WU-Pro­fes­sor forderte gar mehr Prü­fungsstoff für die nicht Gepik­sten. Rück­grat seit­ens der Uni­ver­sität­sleitung sucht man also vergebens. Doch das heißt nicht, dass es nicht unter den Stu­den­ten solche mit Mut und Zivil­courage gäbe, wie eine Zuschrift inklu­sive Beweisvideo ein­er WU-Stu­dentin zeigt. Diese betrat die WU ohne 3G-Nach­weis und wider­set­zte sich beson­nen, aber stand­haft der Weg­weisung aus dem Uni-Gebäude durch die Polizei. So lange, bis diese sie per Zwangs­maß­nahme ent­fer­nte. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest