Weitere Artikel:

Staats- und Ver­fas­sungs­recht­ler: Aus­gangs­sper­re ver­stößt gegen Grundrechte

Mi 21. Apr. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: frei​e​welt​.net

Immer mehr Juris­ten, Staats- und Ver­fas­sungs­recht­ler äußern Beden­ken gegen­über Aus­gangs­sper­ren: Sie ver­sto­ßen gegen das Grund­ge­setz. Die Gesell­schaft für Frei­heits­rech­te berei­tet den Gang vor das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt vor, wenn die Maß­nah­me unver­än­dert beschlos­sen wird… »Das ist ein schwer­wie­gen­der Ein­griff und er ist ver­fas­sungs­wid­rig«, erklär­te bei­spiels­wei­se der Staats­recht­ler Thors­ten Ingo Schmidt aus Pots­dam [sie­he Bericht »Tages­spie­gel«]. Und die Ver­fas­sungs­recht­le­rin Anna Katha­ri­na Man­gold erkennt bei der geplan­ten bun­des­wei­ten Aus­gangs­sper­re gleich meh­re­re ver­letz­te Grund­rech­te. Sie erklär­te, dass der Staat sich für Ein­grif­fe in die Grund­rech­te recht­fer­ti­gen müs­se, nicht etwa die Bür­ger für die Aus­übung ihrer Rech­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest