Spaziergang gegen Korruption, Skrupellosigkeit und die „Lügen-Hysterie-Diktatur“ in Österreich

Mo 1. Feb. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Am Son­ntag (31. Jan­u­ar) zog es Zehn­tausende Men­schen nach Wien. Da eine geplante Ver­anstal­tung gegen die Coro­na-Poli­tik der Regierung abge­sagt wor­den war, waren sie der Ein­ladung der Ver­anstal­ter gefol­gt, um in Wien spazieren zu gehen. Die Teil­nehmer wandten sich gegen die Kor­rup­tion der Poli­tik­er und forderten ein Miteinan­der der Men­schen. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest