Quelle: journalistenwatch.com

Um die im vergangenen Frühjahr wahllos zusammengekauften Bestände von Partikelfilter-Masken unters Volk zu bringen, kam Gesundheitsminister Jens Spahn der FFP2-Zwang wie gerufen. Wenn auch medizinisch von fragwürdigem Nutzen (und sogar potentiell gesundheitsschädlich), so besteht die Regierung dennoch auf dem – gegenüber den nun verpönten Alltagsmasken ungleich teureren – Maskenball, subventioniert dafür jedoch deren Anschaffung durch Zuschüsse an die Apotheken. Doch jetzt muss der Bürger wohl bald mehr zahlen. (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest