Weitere Artikel:

Som­mer­fest der Cha­ri­té: Unge­impf­te herz­lich aus­ge­la­den „Zusam­men ein Gan­zes“: Die Cha­ri­té lädt zum Som­mer­fest. Nur die unge­impf­ten Mit­ar­bei­ter müs­sen lei­der drau­ßen bleiben.

Sa 11. Jun. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: ach​gut​.com

Das Team Som­mer­fest der Ber­li­ner Cha­ri­té gibt bekannt: „Die Cha­ri­té möch­te sich bei ihren Mit­ar­bei­tern für den außer­ge­wöhn­li­chen Ein­satz aller Berufs­grup­pen mit einem Som­mer­fest in der Kul­tur­braue­rei Ber­lin bedan­ken. Weil alle Mit­ar­bei­ter das Leit­mo­tiv „ZUSAMMEN EIN GANZES“ in beein­dru­cken­der Wei­se mit Leben gefüllt haben.“ Das mag für alle Mit­ar­bei­ter gel­ten, aller­dings darf nicht jeder zum Som­mer­fest, denn: „Um den gemein­sa­men Abend so sicher wie mög­lich zu ver­brin­gen, sind fol­gen­de Zugangs­re­ge­lun­gen für das Som­mer­fest 2022 ein­zu­hal­ten: Gül­ti­ge, voll­stän­di­ge Imp­fung und/​oder Gene­sung, inklu­si­ve einer Auf­fri­schungs­imp­fung, falls sechs Mona­te seit Genesung/​Grundimmunisierung ver­gan­gen sind, sowie zusätz­li­cher tages­ak­tu­el­ler, nega­ti­ver Anti­gen-Schnell­test. Per­so­nen mit Atem­wegs­sym­pto­men oder ohne die genann­ten Nach­wei­se wer­den nicht zur Ver­an­stal­tung zuge­las­sen.“ Womit Mit­ar­bei­ter, die auch „täg­lich bis an die Gren­zen gegan­gen“ sind, aus­ge­grenzt wer­den, weil sie sich kei­nen expe­ri­men­tel­len, nur bedingt zuge­las­se­nen und ganz und gar nicht „neben­wir­kungs­frei­en“ mRNA-Impf­stoff inji­zie­ren lie­ßen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest