Weitere Artikel:

Söder fei­ert mas­ken­frei, Schü­ler lässt er wei­ter Mas­ken tra­gen — Hef­ti­ge Bür­ger­wut auf Ministerpräsidenten

Mo 18. Apr. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Die „Groß­kop­fer­ten“, wie man in Bay­ern die­je­ni­gen nennt, die wich­tig sind und/​oder sich für wich­tig hal­ten, lie­ben es seit jeher, Extra­würs­te für sich zu bra­ten. So „extra“ wie in Coro­na-Zei­ten waren sie aber frü­her sel­ten. Schon im Dezem­ber 2020 konn­te Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder eine Qua­ran­tä­ne nach einem Tag wie­der been­den – merk­wür­dig, dass das ihm unter­stell­te Gesund­heits­amt aus­ge­rech­net bei ihm so groß­zü­gig war (sie­he hier). Sei­ne Toch­ter ließ es kra­chen, wäh­rend er sei­ne Unter­ta­nen zum Ver­zicht auf­for­der­te (sie­he hier). Und als der gemei­ne Pöbel im Lock­down saß und vom Essen­ge­hen nur träu­men konn­te, ließ Söders Innen­mi­nis­ter für sich und sei­ne Poli­zei-Obe­ren ein Drei-Gang-Menü auf­ti­schen (sie­he hier). Söders Umfra­ge­wer­te sind zwar erheb­lich gesun­ken. Doch vie­le Wäh­ler im Frei­staat schei­nen die Son­der­be­hand­lung des „Mr. Ich“ im Amt des Minis­ter­prä­si­den­ten zu tole­rie­ren. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest