Quelle: de.rt.com

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder klagt über die „hohe Impfweigerung“ unter „Pflegekräften in Alten- und Pflegeheimen“. In der Süddeutschen Zeitung vom 11. Januar empfiehlt der CSU-Vorsitzende eine „große staatliche Kampagne zur Förderung der Impfbereitschaft, an der sich Vorbilder aus Kunst, Sport und Politik beteiligen“. Man müsse den vielen Fake News, die verbreitet werden, etwas entgegensetzen. Daher sollte die Corona-Impfung „als Bürgerpflicht angesehen“ werden. Wenn das allein nicht hilft, wäre es gut,

„wenn der deutsche Ethikrat Vorschläge machen würde, ob und für welche Gruppen eine Impfpflicht denkbar wäre.“

(Weiterlesen)

Pin It on Pinterest