Quel­le: uncut​news​.ch

Trotz des jüngs­ten Rück­schlags lässt die WHO nicht locker und strebt wei­ter nach glo­ba­ler Macht. Laut Mul­ti­po­lar will die Orga­ni­sa­ti­on offen­bar einen völ­ker­recht­li­chen Rah­men für eine bio­me­di­zi­ni­sche Über­wa­chung der Welt­be­völ­ke­rung schaf­fen. Dies soll auch über den soge­nann­ten One Health-Ansatz gesche­hen, mit dem laut WHO die Inter­ak­ti­on der Men­schen mit Umwelt und Tie­ren kon­trol­liert wer­den soll. Ein ers­ter Ent­wurf des Pan­de­mie­ver­tra­ges exis­tiert bereits. Das Doku­ment wur­de vom 18. bis zum 22 Juli von einem inter­na­tio­na­len Ver­hand­lungs­gre­mi­um in Genf wei­ter aus­ge­ar­bei­tet. Doch wird die WHO ihre ehr­gei­zi­gen Zie­le errei­chen? Es gibt erheb­li­che Zwei­fel. Direkt zum Video. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest