Weitere Artikel:

Sicher­heits­da­ten­blatt beweist: Schul-Tests nicht nur von Natri­um­azid son­dern auch Tri­ton X‑100 belastet

Sa 24. Sep. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: repor​t24​.news

Die Pres­se­kon­fe­renz, die unter inten­si­ver Mit­wir­kung von Repor­t24-Her­aus­ge­ber Flo­ri­an Machl durch­ge­führt wur­de und unter der Bevöl­ke­rung auf gro­ße Reso­nanz stieß, führt dazu, dass zahl­rei­che Men­schen ihre Mit­wir­kung und Mit­hil­fe ange­bo­ten haben. Dies ist nicht nur in finan­zi­el­ler Hin­sicht wich­tig. Ein Leser bzw. Seher konn­te in Eigen­re­cher­che das begehr­te Sicher­heits­da­ten­blatt für die Flow­flex-Anti­gen-Schnell­tests auf­trei­ben – der sich dar­aus erge­ben­de Skan­dal ist unge­heu­er­lich. In der Pres­se­kon­fe­renz konn­te dar­ge­legt wer­den, dass die ver­wen­de­ten Flüs­sig­kei­ten in den Anti­gen-Schnell­tests gefähr­li­che Gif­te ent­hal­ten. Die hohe Schad­wir­kung auf mensch­li­che Zel­len wur­de im Test mit einem renom­mier­ten Groß­la­bor, das Part­ner der AGES ist, nach­ge­wie­sen. Die genau­en Inhalts­stof­fe – also um wel­che Gif­te und Schad­stof­fe es sich im Detail han­delt – konn­te aber nur ver­mu­tet wer­den. Dies­be­züg­li­che Labor­un­ter­su­chun­gen sind … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest