Quelle: ansage.org

Die regierungstreuen deutschen Journalisten stehen vor einem Rätsel ungeheuerlichen Ausmaßes: Immer mehr Menschen sterben wie die Fliegen – doch man weiß beim besten Willen nicht, woran es liegen könnte. Ein paar Ursachen fallen den Schreiberlingen schon ein, Überalterungseffekte, Hitzewellen, Kältewellen, Grippewellen, natürlich auch Corona oder sonstige Ursachen. Allerdings klafft anno 2022 noch immer eine rund 180.000 Menschen umfassende Lücke, die sich keiner der obrigkeitshörigen Hofschranzen so recht erklären kann. ZDF-Redakteur Oliver Klein zerbricht sich über die hohe Übersterblichkeit im Jahr 2022 besonders originell den Kopf und grübelt laut, diese sei schon komisch – denn schließlich sei doch „bereits ein Großteil der deutschen Bevölkerung gegen Corona geimpft.” Das wäre in etwa so, als würde man reinen Alkohol statt Ingwer-Tee als gesunden Allheilmittel anpreisen und sich dann am Jahresende wundern, dass immer mehr Menschen sterben – obwohl bereits ein Großteil der deutschen Bevölkerung schwere Alkoholiker sind. (Weiterleiten)

 

 

Pin It on Pinterest