Schweigespirale bei PCR-Tests – Regierung verweigert zum 7. Mal Antwort — Keine Angaben zu Zweittests

Do 25. Mrz. 2021 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

In sechs Anläufen hat mir die Regierung zu einem ganz zen­tralen Punkt ihrer Coro­na-Test-Strate­gie die Auskun­ft ver­weigert – zu Zweittests. Der Hin­ter­grund: In ein­er neuen „Infor­ma­tion­sno­tiz“ stellt die Welt­ge­sund­heit­sor­gan­i­sa­tion WHO im Jan­u­ar noch ein­mal klar, was ihre Anleitung bzw. Unter­weisung („guid­ance“) zu den PCR-Tests vorgibt: „Wenn die Testergeb­nisse nicht mit der klin­is­chen Darstel­lung übere­in­stim­men, sollte eine neue Probe ent­nom­men und mit der­sel­ben oder ein­er anderen NAT-Tech­nolo­gie erneut getestet wer­den.“ Wenn also keine Symp­tome da sind, und trotz­dem ein pos­i­tives Testergeb­nis, soll neu getestet wer­den. Laut Anleitung der WHO. Schwarz auf weiß. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest