Weitere Artikel:

Schwe­den arbei­tet an digi­ta­lem Coro­na-Pass für Rei­sen, kul­tu­rel­le Teil­ha­be oder Restaurantbesuche

Mo 15. Feb. 2021 | Politik und Medien

Schwe­den folgt Däne­marks Plä­nen zur Erstel­lung digi­ta­ler Impf­nach­wei­se für Coro­na-Geimpf­te. Man geht davon aus, dass dies in Zukunft von Bedeu­tung sein wird.

Nach­dem bereits Däne­mark einen digi­ta­len Impf­pass in den nächs­ten Mona­ten ange­kün­digt hat­te, geht auch des­sen skan­di­na­vi­scher Nach­bar Schwe­den die­sen Weg. Schwe­dens digi­ta­ler Impf­pass soll bis zum 1. Juni ein­ge­rich­tet sein. Zudem kün­dig­te die schwe­di­sche Regie­rung an, bis Ende Juni allen Erwach­se­nen im Land eine Coro­na-Imp­fung anzubieten.

Wie „The Local“ berich­te­te, teil­te Schwe­dens Gesund­heits­mi­nis­te­rin Lena Hal­len­gren kürz­lich der Sozi­al­de­mo­kra­ti­schen Arbei­ter­par­tei bei einer Pres­se­kon­fe­renz der Regie­rung mit, dass das digi­ta­le Impf­zer­ti­fi­kat als Nach­weis einer Coro­na-Imp­fung es dem Inha­ber künf­tig ermög­li­chen soll, „in den Urlaub ins Aus­land zu rei­sen oder einen gelieb­ten Men­schen zu treffen“.

Wei­ter­le­sen

Pin It on Pinterest