Sahra Wagenknecht: „Es ist Zeit, den Panikmodus zu beenden“ — Aufhebung der “epidemischen Lage von nationaler Tragweite”

Mo 25. Okt. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

Gle­ich im Anschluss an die couragiert vor­ge­tra­gene Joshua-Kim­mich-Vertei­dung von Oskar Lafontaine fordert jet­zt Sahra Wagenknecht ein Ende der Coro­na-Maß­nah­men. Die Aufhe­bung wäre längst über­fäl­lig. Und Wagenknecht erneuert die Forderung von Lafontaine: Impfen soll frei­willig bleiben. Es gäbe keine Recht­fer­ti­gung für einen rechtlichen Aus­nah­mezu­s­tand. Wagenknecht hält sog­ar schon die poli­tis­che Diskus­sion um eine Ver­längerung unnötiger Maß­nah­men für „gefährlich“. Hier ihr Face­book-Kom­men­tar von Mon­tag, 25. Okto­ber 2021: Es ist Zeit, den Panikmodus zu been­den. Die Aufhe­bung der „epi­demis­chen Lage von nationaler Trag­weite” ist über­fäl­lig. Natür­lich ist das Coro­na-Virus immer noch gefährlich. Aber ger­ade … (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest