Rechts­pro­fes­sor im Inter­view: Die Reduk­ti­on des Men­schen auf eine Gefah­ren­quel­le ist menschenverachtend

Quel­le: epocht​i​mes​.de

„Grund­rech­te sind kei­ne Schön-Wet­ter-Grund­rech­te“, sagt Prof. Dr. Mar­tin Schwab. Geimpf­te erhal­ten nun Pri­vi­le­gi­en, jedoch sei das Men­schen­bild hin­ter die­ser Fest­le­gung ver­ächt­lich. “Die­ses Men­schen­bild lau­tet: Das Indi­vi­du­um ist, indem es exis­tiert und aus­at­met, eine Gefahr für ande­re.” (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest