Rechtsanwalt Reiner Fuellmich gibt Update zu „Nürnberg 2“: Licht am Ende des Tunnels

Mo 12. Apr. 2021 | Politik und Medien, Angepinnt

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Vor ein paar Monat­en sprach der Anwalt Rein­er Fuellmich mit Jerm War­fare über seine Pläne, die WHO wegen Ver­brechen gegen die Men­schlichkeit zu verk­la­gen. Er ist ein­er der mächtig­sten Anwälte in Europa und bere­it­et derzeit die größte Sam­melk­lage der Geschichte vor, die auch als „Nürn­berg 2“ bekan­nt ist. Vor ein paar Tagen sprach Fuellmich erneut mit Jerm War­fare, um die neuesten Infor­ma­tio­nen durchzuge­hen. „Es gibt Licht am Ende des Tun­nels“, sagte er. „Wir haben Prozesse gewon­nen und wer­den noch viele weit­ere gewin­nen.“ Während des Inter­views sagte er über das Coro­na-Ver­fahren: „Das sind die schlimm­sten Ver­brechen gegen die Men­schheit, die je began­gen wur­den.“ Die weni­gen Men­schen, die noch selb­st­ständig denken kön­nen, etwa 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung, wis­sen, dass es nie um einen Virus oder die Gesund­heit ging, son­dern um die Aus­dün­nung der Welt­bevölkerung und die Kon­trolle, sagte er. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest