Quel­le: uncut​news​.ch

Es sind unge­heu­er­li­che „Ver­schwö­rungs­theo­rien“, die hier geäu­ßert wer­den, oder? Die aus­tra­li­sche Jour­na­lis­tin Maria Zeee behaup­tet in der “Stew Peters”-Show, die WHO pla­ne eine Welt­herr­schaft. Dies sol­le über einen glo­ba­len Pan­de­mie­ver­trag gesche­hen, der die Ver­fas­sun­gen aller Län­der besei­ti­gen soll. Soll­ten die WHO-Plä­ne auf­ge­hen, kön­ne man jeder­zeit eine Pan­de­mie aus­ru­fen und sogar die Befug­nis erhal­ten, Men­schen zwangs­wei­se zu sprit­zen. Teil der WHO-Plä­ne sei­en auch soge­nann­te “Smart Cities”, also Städ­te, die den Bewoh­nern durch den Ein­satz moderns­ter Tech­no­lo­gie angeb­lich ein bes­se­res Leben ermög­li­chen sol­len. Der­weil for­dert auch der lei­ten­de Bera­ter von WEF-Chef Klaus Schwab, Yuval Noah Hara­ri, die Errich­tung eines glo­ba­len Gesund­heits­sys­tems. Hara­ri träumt von einer “glo­ba­len Füh­rung” – natür­lich alles nur zum Woh­le der Mensch­heit… Direkt zum Video

Pin It on Pinterest