Weitere Artikel:

Pfi­zer und Moder­na wol­len jetzt ihre eige­nen Impf­stof­fe auf Myo­kar­di­tis-Risi­ken untersuchen

Di 15. Nov. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: uncut​news​.ch

War­um unter­sucht Big Phar­ma ihre eige­nen Covid-Impf­stof­fe auf Myo­kar­di­tis-Neben­wir­kun­gen, wenn die Impf­stof­fe angeb­lich bereits getes­tet wur­den und sich als sicher und wirk­sam erwie­sen haben? Sowohl Pfi­zer als auch Moder­na haben ange­kün­digt, dass sie Stu­di­en durch­füh­ren wer­den, um die län­ger­fris­ti­gen Risi­ken einer Myo­kar­di­tis (einer ent­zünd­li­chen Erkran­kung des Her­zens, die zum Tod füh­ren kann) bei Per­so­nen zu ermit­teln, die mit den mRNA-basier­ten Covid-Impf­stof­fen geimpft wor­den sind. Die Ent­schei­dung kommt nach der Ver­öf­fent­li­chung meh­re­rer medi­zi­ni­scher Stu­di­en, die eine Kor­re­la­ti­on und einen kau­sa­len Zusam­men­hang zwi­schen den Impf­stof­fen und einer expo­nen­ti­el­len Zunah­me von Herz­pro­ble­men, ins­be­son­de­re bei Män­nern im Alter von 40 Jah­ren und jün­ger, zei­gen. Noch vor einem Jahr wur­de … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest