„Persönliches Freiheitsrecht“: Freie-Wähler-Chef verteidigt Impfweigerung

Sa 31. Jul. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Bay­erns stel­lvertre­tender Min­is­ter­präsi­dent Hubert Aiwanger hat seine kri­tis­che Ein­stel­lung zu Coro­na-Imp­fun­gen vertei­digt. Er „vertrete die Mei­n­ung, dass Impfen ein wichtiger Baustein der Coro­na-Bekämp­fung ist, aber trotz­dem eine per­sön­liche Entschei­dung bleiben muss“, sagte der Chef der Freien Wäh­ler am Fre­itag der „Bild“-Zeitung. Zugle­ich warf er der CSU „Angst vor einem schlecht­en Bun­destagsergeb­nis“ vor. Daher greife diese nun „ohne Not den eige­nen Koali­tion­spart­ner an“. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest