Quel­le: epocht​i​mes​.de

Die Stif­tung Pati­en­ten­schutz warnt vor schlecht vor­be­rei­te­ten Coro­na-Imp­fun­gen in Pfle­ge­hei­men. „Man kann nicht ein­fach in ein Pfle­ge­heim gehen und dort alle Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner imp­fen“, sag­te der Stif­tungs­vor­sit­zen­de Eugen Brysch dem Redak­ti­ons­netz­werk Deutsch­land (Mitt­wochs­aus­ga­ben). Die Imp­fung von Demenz­kran­ken ohne die Zustim­mung eines Betreu­ers oder Bevoll­mäch­tig­ten sei nicht erlaubt. „Das wäre recht­lich gese­hen schlicht­weg Kör­per­ver­let­zung“, sag­te Brysch. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest