Weitere Artikel:

Offe­ner Brief eines Poli­zis­ten: „Ich bin erschüt­tert über den Zustand unse­rer Polizei“

Do 3. Mrz. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: mul​ti​po​lar​-maga​zin​.de

Ein Poli­zei­be­am­ter wen­det sich mit einem offe­nen Brief an sei­ne Kol­le­gen und die Öffent­lich­keit. Er spricht mit Blick auf die Umset­zung der Coro­na-Ver­ord­nun­gen durch die Poli­zei von einem „sys­te­mi­schen Ver­sa­gen“. Vie­le erfah­re­ne Kol­le­gen wüss­ten „instink­tiv“, dass ein „nicht uner­heb­li­cher Teil der Maß­nah­men rechts­wid­rig bezie­hungs­wei­se ver­fas­sungs­wid­rig“ ist, wag­ten aber nicht den Schritt, ihre Kri­tik auch zu äußern. „Wir sind halt ein zutiefst hier­ar­chi­sches Sys­tem“, so der Poli­zist, des­sen Iden­ti­tät der Redak­ti­on bekannt ist und der hier unter Pseud­onym schreibt. Er appel­liert: „Gera­de wir als Poli­zei soll­ten Garant von Rechts­grund­sät­zen und Grund­rech­ten sein und nicht rei­ne Erfül­lungs­ge­hil­fen der Poli­tik.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest