Quel­le: der​stan​dard​.at

Die Regie­rung wird die Impf­pflicht vor­erst absa­gen und beruft sich dabei auf eine Kom­mis­si­on – die hät­te aller­dings zumin­dest Spiel­raum gese­hen. Eigent­lich woll­te man Vor­rei­ter in Euro­pa sein. Danach sah es zumin­dest aus, als der Bun­des­kanz­ler, der damals noch Alex­an­der Schal­len­berg hieß (ÖVP), im Novem­ber eine all­ge­mei­ne Impf­pflicht ankün­dig­te. Dar­aus wird aber nichts: Die Impf­pflicht wird aus­ge­setzt, ver­kün­de­te Ver­fas­sungs­mi­nis­te­rin Karo­li­ne Edt­stad­ler (ÖVP) am Mitt­woch. Dazwi­schen lagen lau­te Pro­tes­te von Impf­pflicht­geg­ne­rin­nen und ‑geg­nern und – vor allem in den letz­ten Wochen – auch skep­ti­sche Äuße­run­gen von Lan­des­haupt­leu­ten. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest