Weitere Artikel:

Oeh­me: Euro­pa­rat beschließt auf AfD-Initia­ti­ve: Kein Impf­zwang und kei­ne Dis­kri­mi­nie­rung Ungeimpfter

Mi 3. Feb. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: afdbun​des​tag​.de

Ber­lin, 2. Febru­ar 2021. Der Euro­pa­rat hat die Reso­lu­ti­on 2361 (2021) – Covid-19 vac­ci­nes: ethi­cal, legal and prac­ti­cal con­si­de­ra­ti­ons – mit einer 2/​3 Mehr­heit der Par­la­men­ta­ri­schen Ver­samm­lung des Euro­pa­rats (PVER) ange­nom­men. Die­se bil­det eine kla­re Richt­schnur für die 47 Mit­glieds­staa­ten. Der AfD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Ulrich Oeh­me, stell­ver­tre­ten­des Mit­glied der PVER, erklärt dazu:

„Die­se Reso­lu­ti­on ist eine kla­re Absa­ge an den oft­mals direkt und indi­rekt beschwo­re­nen Impf­zwang. Mei­ner Initia­ti­ve im Aus­schuss für Sozi­al­ord­nung, Gesund­heit und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung des Euro­pa­ra­tes, bereits im Dezem­ber 2020, ist es zu ver­dan­ken, dass die­se kla­re Pas­sa­ge zur Frei­wil­lig­keit und dem Ver­bot der Dis­kri­mi­nie­rung von Nichtgeimpften/​Impfunwilligen Ein­zug in die Reso­lu­ti­on fand.

Jetzt müs­sen wir dafür sor­gen, dass die­se Reso­lu­ti­on auch wirk­lich in Deutsch­land umge­setzt wird. Wir arbei­ten auch wei­ter­hin für die Frei­heit: gegen Will­kür, gegen Impf­zwang, gegen die Abschaf­fung von Grundrechten.“

Pin It on Pinterest