Weitere Artikel:

Neu­fas­sung des Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes für Herbst: Offe­ne Dis­kri­mi­nie­run­gen und eine Impf­pflicht durch die Hintertür

Do 4. Aug. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Die absur­den und frei­heits­feind­li­chen Coro­na-Maß­nah­men für Herbst ste­hen seit ges­tern. Der patho­lo­gi­sche Lüg­ner und „Pandemie“-Neurotiker Karl Lau­ter­bach hat obsiegt und sich gegen den nicht min­der ver­lo­ge­nen FDP-Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Mar­co Busch­mann („Es gibt ein abso­lu­tes Ende aller Maß­nah­men und das ist der 20. März 2020) durch­ge­setzt. Nor­ma­ler­wei­se hät­te Coro­na in Deutsch­land so ulti­ma­tiv und blei­bend für been­det erklärtz wer­den müs­sen, wie es in der­zeit auch in Frank­reich der Fall ist – durch Weg­fall sämt­li­cher Maß­nah­men und über­haupt kei­ne Win­ter-Agen­da einer „Pan­de­mie“, die nur noch in den Köp­fen ihrer poli­ti­schen und phar­ma­zeu­ti­schen Nutz­nie­ßer exis­tiert. Ent­spre­chen­des hat­ten – ver­ge­bens – bis zuletzt Wis­sen­schaft­ler gefor­dert. Sie wur­den igno­riert. Obwohl jedem klar ist, dass Omi­kron auch die letz­ten Anläs­se für staat­li­che Inter­ven­tio­nen besei­tigt hat. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest