Weitere Artikel:

Neue COVID-Impf­stof­fe für die „Immun­prä­gung“, wer­den ent­wi­ckelt, was dazu führt, dass mehr geimpf­te Men­schen krank wer­den und sterben

So 17. Jul. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

Die nächs­te Char­ge von Impf­stof­fen gegen das Wuhan-Coro­na­vi­rus (COVID-19), die von gro­ßen Phar­ma­kon­zer­nen ent­wi­ckelt wer­den, sind per­fekt dar­auf aus­ge­legt, eine „Immun­prä­gung“ zu bewir­ken, die dazu führt, dass mehr Men­schen, die neue und expe­ri­men­tel­le Impf­stof­fe ein­neh­men, krank wer­den und ster­ben. Dies sag­te Dr. Robert Malo­ne, der wäh­rend eines Auf­tritts in Ste­ve Ban­nons „War Room“ über Immun­prä­gung sprach. Dies geschah, nach­dem Prä­si­dent Joe Biden ein neu­es 3,2‑Milliarden-Dollar-Geschäft mit dem Phar­ma­kon­zern Pfi­zer für neue COVID-19-Impf­stof­fe geneh­migt hat­te. Die­se neu­en Impf­stof­fe sind „umge­rüs­tet“, um angeb­lich bes­ser mit der zukünf­ti­gen-Impf Omi­kron-Vari­an­te fer­tig zu wer­den. Aber Malo­ne argu­men­tier­te, die neu­en Impf­stof­fe sei­en „per­fekt dar­auf aus­ge­legt, die Immun­prä­gung vor­an­zu­trei­ben und die Men­schen noch anfäl­li­ger für Infek­tio­nen zu machen“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest