„Nachweisbar schwere Fehlentscheidungen der Regierung“ Sachverständiger zerlegt Grundlage der Corona-Maßnahmen

Sa 10. Jul. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

Aufk­lärung kann sehr weh tun – in diesem Fall der Bun­desregierung, die Grun­drechts­beschränkun­gen und Lock­downs ins­beson­dere mit der befürchteten Über­las­tung des Gesund­heitswe­sens begrün­dete. In sein­er Stel­lung­nahme zur ‚Anhörung vom 8. Juli 2021 im Unter­auss­chuss Par­la­men­tarisches Begleit­gremi­um Covid-19-Pan­demie‘ zer­legt der Einzel­sachver­ständi­ge Tom Lausen das Nar­ra­tiv der über­lasteten Inten­sivs­ta­tio­nen. „Langfristige Kon­se­quen­zen für das Gesund­heitssys­tem – Ler­nen aus der Pan­demie“ lautet der Titel der Stel­lung­nahme, für die der Infor­matik­er die Dat­en des Robert Koch-Insti­tuts und des Inten­sivreg­is­ters DIVI vom 22. Mai 2020 bis zum 5. Juli dieses Jahres unter die Lupe nahm. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest