Weitere Artikel:

Nach schar­fer Kri­tik an Lau­ter­bach: Maß­nah­men- und Impf­fe­ti­schis­ten het­zen gegen KBV-Chef Gassen

Di 26. Jul. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: repor​t24​.news

Die Ampel-Regie­rung dis­ku­tiert über die Coro­na-Maß­nah­men gegen eine mög­li­cher­wei­se kom­men­de Herbst-Wel­le. Gesund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach (SPD), wie üblich im Panik-Modus, hat bereits Mil­lio­nen Impf­do­sen bestellt – aber­mals viel zu vie­le – und ruft alle Bür­ger zur zwei­ten Boos­ter-Imp­fung auf. Kas­sen­ärz­te­chef Gas­sen hat nun nicht nur Lau­ter­bachs Impf­stra­te­gie kri­ti­siert, son­dern sich außer­dem für das Auf­he­ben der Iso­la­ti­ons­pflicht aus­ge­spro­chen. Nun steht er am Pran­ger – eine Peti­ti­on for­dert gar sei­nen Rück­tritt. Andre­as Gas­sen, Chef der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung (KBV), hat mit sei­ner Aus­sa­ge, es gebe „der­zeit kei­ne Anzei­chen“ für eine Coro­na-Wel­le im Herbst, aber „Rufe nach erneu­ten über­zo­ge­nen Schutz­maß­nah­men bis hin zu einem neu­en Lock­down“ wür­den ihm Sor­gen berei­ten, für Auf­se­hen gesorgt und mit sei­ner Kri­tik an der Coro­na-Impf­stra­te­gie auch den Gesund­heits­mi­nis­ter ver­är­gert. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest