Nach Moscheegebet mit über 500 Gläubigen wird über Bußgeldverhängung nachgedacht

Fr 5. Feb. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: freiewelt.net

In ein­er von einem türkisch-islamis­chen Vere­in betriebe­nen Moschee in Düren fan­den sich über 500 Gläu­bige zum Gebet ein — und ver­stießen so ziem­lich gegen alle Coro­na-Aufla­gen, die sich Merkel ein­fall­en ließ. Jet­zt wird über eine Bußgeld­ver­hän­gung nachgedacht. Aber bei schlit­ten­fahren­den Kindern über­legt die Staats­macht nicht lange, da lässt sie ordentlich die Muskeln spie­len. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest