Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Weit sind wir in die­sem Deutsch­land gekom­men, wahr­lich, dass sich inzwi­schen die Poli­zei von lin­ken Medi­en und Regie­rungs­po­li­ti­kern vor­hal­ten las­sen muss, nicht hef­tig genug gegen Poli­zis­ten vor­ge­gan­gen zu sein: Nach der Coro­na-Groß­de­mo unter dem Mot­to „World Wide Demons­tra­ti­on for Free­dom, Peace and Human Rights“ in Kas­sel hat gerät plötz­lich die Poli­zei in die Defen­si­ve und muss ihre angeb­lich zu „zurück­hal­ten­de“ Ein­satz­tak­tik ver­tei­di­gen. Die Kri­mi­na­li­sie­rung der Demons­tran­ten steht bereits zuvor fest, auf ihre Inhal­te und Zie­le wird in der „Ver­öf­fent­lich­keit“ schon gar nicht mehr ein­ge­gan­gen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest