Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

„Und wer nicht mehr wei­ter weiß, der grün­det einen Arbeits­kreis“, lau­tet eine Weis­heit aus dem Ver­wal­tungs­all­tag. In der deut­schen Bun­des­re­gie­rung hei­ßen sol­che Arbeits­krei­se neu­er­dings voll­mun­dig „Gip­fel“ – doch sie ste­hen für die­sel­be Nutz- wie Ergeb­nis­lo­sig­keit wie alle Laber-Kol­lo­qui­en, mit denen ledig­lich Aktio­nis­mus und Tat­kraft vor­ge­schützt wer­den soll und das Auf-der-Stel­le-Tre­ten als Dau­er­lauf ver­kauft wer­den soll Bes­tes Bei­spiel dafür war Mer­kels gest­ri­ger „Impf­gip­fel“ im Kanz­ler­amt. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest