Quel­le: repor​t24​.news

Bis­lang spiel­te auch Russ­land brav bei der inter­na­tio­na­len Hys­te­rie um „Pan­de­mie“, Impf­kam­pa­gne und Mund-Nasen-Schutz­mas­ken mit. Die Impf­quo­te in Russ­land liegt den­noch nur bei rund 50 Pro­zent. Im Zuge des Ukrai­ne-Krie­ges kommt man nun wohl zu der Erkennt­nis, dass die Ter­ror­ge­fahr durch mas­kier­te Täter weit­aus grö­ßer ist als der behaup­te­te Nut­zen, mit einer medi­zi­ni­schen OP-Mas­ke gegen Schweiß und Spu­cke Viren auf­hal­ten zu kön­nen. FFP2-Mas­ken­wahn gab es dort ohne­hin nicht. Das Han­dels­blatt berich­te­te kurz über den Erlass des Mos­kau­er Bür­ger­meis­ters Ser­gej Sob­ja­nin. Dabei wur­de aber ver­ges­sen, dass nicht nur die Mas­ken­pflicht auf­ge­ho­ben wur­de. Viel­mehr han­delt es sich um … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest