Quel­le: uncut​news​.ch

In einer Welt wie die­ser, in der jede Frei­heit auf­ge­ge­ben wird, in der jeder Aspekt des Lebens kon­trol­liert wird, in der jede staat­li­che Bedro­hung eine Lüge ist, in der jede Wahr­heit ver­mie­den wird, was wird da aus dem Men­schen? Macht und Kon­trol­le über gro­ße Bevöl­ke­rungs­grup­pen kön­nen nur im Lau­fe der Zeit und zunächst in klei­ne­ren Schrit­ten erreicht wer­den, aber wenn die Tyran­nei die Mehr­heit ver­ein­nahmt, wird extre­me Gewalt immer leich­ter akzep­tiert. Alle tota­li­tä­ren Sys­te­me sind auf frei­wil­li­ge Knecht­schaft ange­wie­sen, um zu exis­tie­ren, weil es so viel mehr von uns gibt als sie. Sobald die­ser Zustand wil­li­ger Feig­heit und Gleich­gül­tig­keit die Bevöl­ke­rung wie ein „Virus“ befal­len hat, wird sich die­se Mas­sen­krank­heit der Gesell­schaft selbst auf­zeh­ren, und alles, was übrig bleibt, wird ein Leben in Skla­ve­rei und Elend sein; auf­grund der Abhän­gig­keit von eben jenen Meis­tern, die das Kom­plott zur Kon­trol­le der Men­schen ins Leben geru­fen haben. Jetzt nimmt euch die­sel­be herr­schen­de Klas­se von bösen Mons­tern, die sich an euren Ängs­ten güt­lich getan hat, die Nah­rung weg. Sie (Herr­scher und Regie­run­gen) sper­ren Farm­land ab, sie füh­ren Schein­krie­ge, die der Nah­rungs­mit­tel­ver­sor­gung gro­ßen Scha­den zufü­gen wer­den. Sie kau­fen Acker­land auf, um es brach­lie­gen zu las­sen. Sie töten und ver­hun­gern Tie­re, die für die Ernäh­rung bestimmt sind, sie schlie­ßen die Ver­sor­gungs­we­ge, und sie tun dies alles absicht­lich, um euch in die Knie zu zwin­gen. Was wer­den Sie tun, wenn es kei­ne Lebens­mit­tel mehr gibt? (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest