Weitere Artikel:

Mil­li­ar­dä­re wie Bill Gates wer­den uns weder vor Covid ret­ten, noch Fake News oder die Kli­ma­kri­se behe­ben. Weil es nicht in ihrem Inter­es­se ist

Mi 5. Mai. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: uncut​news​.ch

Der Glau­be des Micro­soft-Grün­ders, dass Big Phar­ma sein Mono­pol auf Impf­stof­fe behal­ten muss – und damit Mil­lio­nen von Men­schen dar­an hin­dert, sie zu bekom­men – zeigt eine wesent­li­che Wahr­heit über die Super­rei­chen: Sie sind ego­is­ti­sche Blut­sauger. Mil­li­ar­dä­re. Unse­re Gesell­schaft hat ein kom­pli­zier­tes Ver­hält­nis zu die­sen Leu­ten, denn ihre blo­ße Exis­tenz in einer Zeit rekord­ver­däch­ti­ger Ungleich­heit unter­streicht nur die Absur­di­tät unse­res täg­li­chen Lebens im Kapi­ta­lis­mus. Denn kei­ner von ihnen hat tat­säch­lich eine Mil­li­ar­de Dol­lar ver­dient, viel­mehr haben sie Arbei­ter aus­ge­beu­tet, um die­sen obs­zö­nen Reich­tum zu hor­ten. Sie sind Blut­sauger, soll­ten nicht exis­tie­ren, aber eini­ge, so neh­me ich an, sind gute Men­schen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest