Merkel kann aufatmen – sogar über 90-Jährige verzichten freiwillig auf die Impfung

Mi 6. Jan. 2021 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Die Bun­deskan­z­lerin kann heil­froh sein, dass so wenige Deutsche Lust haben, sich impfen zu lassen – und zwar die derzeit exk­lu­siv impf­berechtigten Vertreter der Risiko­grup­pen sowie auch die für deren Betreu­ung zuständi­gen Mitar­beit­er des Pflege- und Gesund­heitswe­sens gle­icher­maßen. Auf diese Weise wirkt sich der von ihr per­sön­lich zu ver­ant­wor­tende Eng­pass ver­füg­bar­er Impf­dosen wenig­stens nicht ganz so blam­a­bel aus. Beson­ders auf­fal­l­end: selb­st diejeni­gen mis­strauen Pfiz­er/Bion­tech-Wun­der­mit­tel, für die Coro­na (wie jede andere Infek­tion­skrankheit auch) poten­ziell lebens­bedrohlich sein kann. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest