Weitere Artikel:

Medi­ka­men­ten­kar­tell: Pfi­zer bricht Gewinn­re­kor­de und erhöht wei­ter die Prei­se für vom Steu­er­zah­ler finan­zier­te, haf­tungs­freie Produkte

Mi 3. Aug. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: uncut​news​.ch

Der teu­ers­te „kos­ten­lo­se“ Schuss aller Zei­ten. Die Gewinn­zah­len von Pfi­zer für das 2. Quar­tal ent­spre­chen denen eines der 5 größ­ten Ener­gie­un­ter­neh­men der Welt. Der klei­ne Unter­schied besteht natür­lich dar­in, dass Ener­gie­un­ter­neh­men tat­säch­lich wich­ti­ge Dienst­leis­tun­gen für das mensch­li­che Gedei­hen erbrin­gen, wäh­rend Pfi­zer, nun ja, staat­lich geför­der­tes Schlan­gen­öl anbie­tet. In die­sem Quar­tal ver­zeich­ne­te der Phar­ma­kon­zern einen Gesamt­um­satz von 27,7 Mrd. US-Dol­lar, ein Plus von 46,5% gegen­über 18,9 Mrd. USD im Vor­jah­res­zeit­raum. Der Rein­ge­winn stieg in die­sem Quar­tal um 78% auf 9,9 Mrd. $, ver­gli­chen mit 5,5 Mrd. $ im zwei­ten Quar­tal 2021. Wäh­rend vie­le Ame­ri­ka­ner dar­um kämp­fen, ihr Essen auf den Tisch zu brin­gen, haben sich die vom Steu­er­zah­ler finan­zier­ten Gewin­ne von Pfi­zer im Ver­gleich zum Vor­jahr fast ver­dop­pelt. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest